Zum Hauptinhalt springen

Sport- und Kulturhalle Neutal
Neutal

Auszeichnung 2020 | Öffentliche und touristische Bauten

OT_RWT_107

Grundlage für die Errichtung der Neutaler Sport- und Kulturhalle war eine Bürgerbefragung im Jahr 2017. Darauf folgten eine Machbarkeitsstudie und Workshops, ein Nutzungskonzept wurde erarbeitet und ein Grundstück neben Tennisanlage, Freibad und Jufa-Hotel als Bauplatz fixiert.

Die fertige Halle bietet nun Ausstattung und Platz für eine Vielzahl an Nutzungen von Sportveranstaltungen über Konzerte und Theater bis hin zu Festen. Errichtet wurde der 37 m lange und 18 m breite Baukörper – abgesehen von einem seitlichen Zubau – aus Holz: Innenwände, Zwischendecken und Dach bestehen aus Brettsperrholz, die Außenhülle ist eine Riegelkonstruktion mit Brettschichtholzstützen und einer vertikalen Bretterschalung. Anforderungen hinsichtlich des Schallschutzes wurden mittels Akustikpaneelen sowohl am Dach als auch an den Außenwänden erfüllt. Das Dach ist eine Shedkonstruktion aus fünf Elementen, die auf der Baustelle vorgefertigt wurden und die Halle stützenfrei überspannen. An den Stirnseiten des Gebäudes befinden sich Technikräume, Garderoben, Sanitäreinheiten, Lagerflächen und ein Buffet.

Eine Sport- und Kulturhalle dieser Größenordnung ist bereits eine bemerkenswerte Investition, die in der Region ihresgleichen sucht; dass sie mit hohem architektonischen Anspruch aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz errichtet wurde, ist eine darüber hinaus zu würdigende Leistung aller Beteiligten.

 

Bauherr: Gemeinde Neutal
Planung: SOLID architecture ZT GmbH
Holzbaubetrieb: Handler Bau GmbH
Statik: RWT plus ZT GmbH

Fertigstellung 2019