pro:Holz Burgenland

Sommerhaus Südburgenland

Jurytext
Die Positionierung des Gebäudes am Bauplatz unterstreicht durch die Materialität den Archetypus des Wohnhauses. Das Gebäude fügt sich sehr gut an die in der Umgebung herrschende Baustruktur ein.
Die Materialreduktion prägt den gestalterischen Ansatz, der handwerklich sehr gut und vorbildlich ausgeführt ist. Vorbildliche konstruktive Detaillösungen sind augenfällig. Das Satteldach und die Proportionen des Hauses stellen einen Kontext zu den umgebenden Häusern her.
Auch der Innenraum ist geprägt durch die klare und sichtbare Anwendung von Holz. Durch eine sorgfältige Anordnung der Wandöffnungen werden anregende Sichtbeziehungen mit der Landschaft hergestellt.
Die Tradition der Winzerhäuser wird auch im Raumplan weitergeführt. Der Weinkeller ist von dem darüber liegenden Wohnbereich durch eine geschlossene Decke getrennt und nur über einen externen Zugang erschlossen.



 

Preisträger Kategorie: Ein- und Mehrfamilienhäuser

Standort
Deutsch Tschantschendorf

Architektur
DI Judith Benzer mit Geiger+Walser, Wien

Bauherr
Werner und Marianne Benzer, Feldkirch

Ausführung
Zimmerei Berchtel GmbH, Schnifis

Einreichung, Bilder, Pläne (pdf - 9,2 MB)

zurück zur Übersicht