soul001 – lebenszentrum steiner

Jurytext

Dieses Projekt zeichnet sich nicht nur durch die Passivhausqualität (13kwh/m_a) sondern auch durch die städtebauliche Einbettung in die bestehende Siedlungsstruktur aus. Wie das Gebäude einerseits mit der verputzten Fläche auf die Umgebungsgebäude eingeht, andererseits im Zwischenbereich durch die Holzfassade und den zwei Zugängen und Carports auf die Materialität des Grundbaustoffes Holz eingeht, ist vorbildhaft. Der verputzten und eher geschlossenen Strassenfassade steht eine offene Hoffassade mit Holzvorsprüngen (Laubengangverbindung) als Sonnenschutz gegenüber. Die grundrissliche Qualität liegt in Funktionalität und Klarheit, sowohl des Wohngebäudes, als auch des Bürotrakts. Geölte Holzoberflächen im Innenraum sowie Gestalt prägende Stampflehmwände unterstreichen den ökologischen Charakter dieses Hauses. Beachtenswert ist auch das Einsetzen von ortsüblichen Materialien wie Schilf und Lehm, die in der Region eine langfristige Tradition haben (nachhaltiger Aspekt).

Preisträger Kategorie: Sonderpreis für Umwelt und Nachhaltigkeit

Standort
Zurndorf

Architektur
Martin Rührnschopf Architektur, Wien

Bauherr
Elke & Christian Steiner, Zurndorf

Ausführung
Zimmerei Kast, Gols

Fotografie
Architektur Rührnschopf

Einreichung, Bilder, Pläne (pdf - 4,3MB)