Kindergarten Kalvarienberg

Jurytext

Der Kindergarten mit dem umgebenden Grünraum des Kalvarienberges bildet ein Herzstück für das südlich gelegene neue Erweiterungsgebiet. Bei diesem Gebäude ist es dem Architekten gelungen, ein in sich stimmiges Funktionskonzept in eine spannende Fassade zu integrieren. Gut gelungen ist auch die Einbettung ins Gelände, wo auch vom 1. OG ein behinderten gerechter Zugang ins Gelände erfolgt. Die Spannung zwischen geschälten Baumstämmen, glatten Oberflächen sowie sparsam angewandten Farbgestaltungen wird der Stimmung eines Kindergartens gerecht. Auch im Umgang mit der Materialität Beton-Holz-Glas ist eine Symbiose gelungen, die trotz oftmaliger auftreten weißer Oberflächen den Holzcharakter betont. Seitens des technischen Verständnisses wird das Basis- und Kapiteldetail der Säulen als vorbildlich gelöst hervorgehoben. Positiv hervorgehoben wird, dass seitens einer Genossenschaft ein derartig sensibler Umgang mit Architektur und dem Baustoff Holz erfolgt ist.