Haus B-B

Jurytext

Seitens der Jury wird dieses Projekt als Preisträger gekürt, wobei in sämtlichen Diskussionen die Einbettung des Gebäudes in das Gelände einen wesentlichen Schwerpunkt darstellte. Ausdrücke wie es „pfeift und schwebt über der Landschaft“ signalisieren die dynamische Qualität dieses Gebäudes. Unterstrichen wird diese Aussage durch das Abheben des Gebäudes vom Gelände sowie die zwei Gestalt prägenden Holzelemente – Boden- und Deckenplatten zwischen denen sich ein transparentes, offenes Wohngeschoß befindet. Ein weiteres dynamisches Element ist der freischwebende Geländerpfosten mittels Seilen zwischen die Decken eingespannt. Dieses Gebäude ist eine adäquate Antwort auf das Bedürfnis Freizeit – kurzes Verweilen gegenüber bodenständiger Sesshaftigkeit. Bei der Konstruktion wird die Modul-Qualität hervorgehoben (vervielfältigbar und in verschiedenen Variationen erhältlich). Diese Sperrholzfassade, transparent beschichtet ohne Fugenausbildung, ist eine zulässige Variante in Verbindung mit dem gewählten konstruktiven Holzschutz (vierseitig, große Auskragung des Daches).

 

Preisträger Kategorie: Ferienhäuser

Standort
Bocksdorf

Architektur
ARTEC Architekten, Wien

Bauherr
Fam. Balic-Benzing, Wien

Ausführung
Berlinger Holzbau, Alberschwende

Fotografie
Paul Ott

Einreichung, Bilder, Pläne (pdf - 5,2MB)