Haus an der Mauer / Forsthaus im Tiergarten

Jurytext

Bestechend bei diesem Gebäude ist die einfache und klar artikulierte Baukörperform mit einer homogenen Materialität. Senkrechte Holzlamellen, die unter 90° zur Fassade stehen, bilden eine vielschichtige Haut mit Tiefenwirkung. Das Verhältnis zwischen Fläche und Öffnung ist wohl proportioniert und durch die Textur in Nuancen unterschiedlich behandelt. Einmal eine klare Öffnung die „AUS der Fassade“ steht – einmal Fenster die hinter den Lamellen verborgen sind – einmal eine prägnante Eingangs- Hof– und Hofsituation.

Preisträger Kategorie: Ein- und Mehrfamilienhäuser

Standort
Schützen am Gebirge

Architektur
Arch.DI Reinhard Schafler, Graz

Bauherr
Esterházy Betriebe GmbH, Eisenstadt

Ausführung
Das Steirerhaus, Großpesendorf

Fotografie
Paul Ott, Graz

Einreichung, Bilder, Pläne (pdf - 2,8MB)