Der Burgenländische Waldverband und proHolz Burgenland
lobten 2008 erstmalig den Holzbaupreis Burgenland aus.
Der Preis wird in weiterer Folge alle vier Jahre – jeweils am
Schalttag, dem 29. Februar – vergeben.

Zielsetzung

Mit dem Holzbaupreis werden beispielhafte Lösungen des Holzbaus im Burgenland gewürdigt und der Öffentlichkeit vorgestellt. Dabei zeichnet der Holzbaupreis insbesondere solche Projekte aus, die neben der Architektur auch auf die Einordnung in die Umgebung sowie auf den verantwortungsvollen Umgang mit Menschen und Ressourcen im Sinne des umfassenden Konzeptes eines nachhaltigen Wirtschaftens in ökologischer, ökonomischer und sozialer Hinsicht bedacht nehmen.